Dies ist ein Archiv der Seite des Studierendenrates, wie sie bis zum 11.09.2018 bestand. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.stura.uni-heidelberg.de

Studierendenrat der Universität Heidelberg

English | Farsi
Der StuRa ist Mit­glied der LaStuVe BaWü, des fzs, des DAAD, des VSB, des bas, des ABS und des BDWi

Das Dschungelbuch
- der StuRa-Wegweiser durch die Uni

Fahrplan für die erste StuRa-Wahl

In vier Wahllokalen wählen die Studierenden der Uni Heidelberg vom 18. - 20.11.13 den ersten Studierendenrat (StuRa). Gewählt werden Vertreter*innen der Studienfachschaften und der Listen/Hochschulgruppen. In welchen Etappen dies vonstatten geht, entnehmt ihr der folgenden Tabelle. Macht von eurem Wahlrecht Gebrauch - geht wählen. Zu jeder Wahl gehört neben einem aktiven auch ein passives Wahlrecht: daher seid ihr auch aufgerufen, zu den StuRa-Wahlen entweder als Vertreter*innen eures Fachs direkt zu kandidieren oder mit anderen zusammen Listen aufzustellen. 

Damit die Wahl reibungslos funktioniert, sucht das Wahlamt der Uni Heidelberg, das für die Durchführung der Wahlen zuständig ist, auch noch Wahlhelfer*innen. Meldet euch im Wahlamt, wenn ihr Lust habt, mitzumachen! Ansprechpartnerin ist Alexandra Ernst, 54-2619, alexandra.ernst (at) zuv.uni-heidelberg.de.

Fristen und Termine für die StuRa-Wahl vom 18.11. bis 20.11.

Was passiert?

Wann?

Was heißt das?

Auslegung des Wählerverzeichnisses, in diese Zeit fällt auch die Möglichkeit der Option**:11.10. bis einschließlich Freitag,
18.10.2013

Wer optieren will, muss dies bis 18.10. erledigen.
Wer nicht genau weiß, zu welcher Studienfachschaft* er/sie gehört, kann sich im Wahlamt informieren und ggf. gleich klären, wenn etwas nicht stimmt.
Man kann auch anrufen: HD 54-2619

Einreichung der Wahlvorschläge:


AUSSCHLUSSFRIST

bis Montag, 21.10.2013,
16 Uhr


Man sollte Einzelkandidaturen oder Listen*** schon vorher abgeben, falls es noch etwas zu klären gibt - die Formulare werden voraussichtlich ab 16.9. online und in Papierform verfügbar sein.
Auch wenn am 21.10. noch irgendwas fehlt: Gebt eure Kandidatur/Liste spätestens an diesem Tag bis 15:59 ab - und hofft, dass ihr fehlende Unterschriften und dergleichen nachreichen könnt. Die Nachreichefrist endet am Di, 22.10., 16:00 - aber: Wer nix einreicht, kann auch nix nachreichen!

Beantragung von Briefwahl möglich bis: bis 13.11.2013,
15:30
Wer an allen drei Tagen nicht wählen gehen kann, kann bis zu diesem Termin beantragen, sich die Unterlagen auf eigene Kosten zuschicken zu lassen.
Man kann auch bis zu diesem Termin direkt im Wahlamt wählen. Wenn ihr den Besuch per Mail ankündigt, können die Unterlagen dort schon für euch vorbereitet werden. Achtung: die Briefwahl ist erst möglich, wenn alle Wahlvorschläge eingereicht und geprüft sind!
Wahltermin: Mo, 18.11. bis Mi, 20.11., jeweils 11:00 bis 16:00 An diesen Tagen könnt ihr im Wahllokal eurer Wahlstudienfachschaft (s.u.) wählen. Die vier Wahllokale sind in der Neuen Uni, INF 306, im Campus Bergheim und in Mannheim. Ausweis mitbringen!
Auszählung:ab 21.11.2013Das Wahlergebnis steht fest. Es muss nur noch ausgezählt werden. Dies geschieht öffentlich in der Zentralen Univerwaltung ab 10:00
Bekanntgabe des Wahlergebnisses: sobald es vom Wahlausschuss bestätigt ist
Schriftliche Benachrichtigung der Gewählten: sobald möglich
Wahlprüfung:bis spätestens 27.12.2013das ist der letztmögliche Termin. Die Wahlprüfung dauert in der Regel zwischen zwei bis drei Tagen und dürfte daher Ende November abgeschlossen sein. Der StuRa kann sich bereits vor Abschluss der Wahlprüfung konstituieren.


* Studienfachschaft: sind die Studierenden eines Fachbereichs (oder in selteneren Fällen mehrerer Fachbereiche): z.B. die Studienfachschaften Anglistik, Chemie, Soziologie oder die Studienfachschaft Übersetzen und Dolmetschen (alle Sprachen), man spricht im Alltag nur von "Fachschaft". Allerdings bezeichnet "Fachschaft" im Gesetz die Studierenden einer Fakultät (die in der Regel aus mehreren Fächern besteht, z.B. Fakultät für Chemie und Geowissenschaften), daher muss hier korrekterweise von Studienfachschaft gesprochen werden. Die vollständige Liste der Studienfachschaften findet ihr in Anlage B zur StuRa-Satzung (S. 226 ff.).
Je nach Größe erhalten Studienfachschaften zwischen 1 und 3 Sitzen, deren genau findet ihr in der Wahlbekanntmachung.

** Option: Wer nur ein Fach studiert (z.B. Theologie oder Medizin) gehört auch nur zu einer Studienfachschaft. Wer aber zwei Hauptfächer studiert, z.B. Geschichte und Biologie, gehört zu zwei Studienfachschaften. Man hat aber nur in einer Studienfachschaft Wahlrecht - in der Regel ist die Wahlstudienfachschaft die Studienfachschaft des 1. Hauptfachs. Man kann aber - nur für diese Wahl! - für das andere Fach optieren und dann im 2. Hauptfach wählen oder gewählt werden. Diese Option muss bis Freitag, 18. Oktober, erfolgen.
Wer sich nicht sicher ist, welches das 1. Hauptfach ist, kann im Wahlamt nachfragen oder lieber sicherheitshalber optieren. Je früher man fragt, desto früher kann man solche Fragen klären. Ab Freitag, den 18. Oktober, ist es dann aber zu spät, wenn man noch optieren wollte.

*** Liste: Eine Gruppe von Studierenden, die sich für bestimmte Interessen einsetzen, und gemeinsam für den StuRa kandidieren. Sie können aus einer bereits vorhandenen Hochschulgruppe kommen, es können sich aber auch Einzelpersonen oder verschiedene Gruppen zusammenschließen.