Dies ist ein Archiv der Seite des Studierendenrates, wie sie bis zum 11.09.2018 bestand. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.stura.uni-heidelberg.de

Studierendenrat der Universität Heidelberg

Suche
English | Farsi
Der StuRa ist Mit­glied der LaStuVe BaWü, des fzs, des DAAD, des VSB, des bas, des ABS und des BDWi

Das Dschungelbuch
- der StuRa-Wegweiser durch die Uni

News von außerhalb:

www.studis-online.de

www.fzs.de

17.11.2017:

Informeller Kurzbericht aus der Referatekonferenz am 14. November

Workshops zur Schulung von Aktiven, diverse kleinere Punkte und (nichts) Neues von den Türen: Der informelle Kurzbericht aus der jüngsten Referatekonferenz.

Die Referatekonferenz (RefKonf) ist das sogenannte Exekutivorgan der Verfassten Studierendenschaft. Sie kümmert sich um den laufenden Betrieb und tagt alle zwei Wochen, in der Vorlesungszeit alternierend zum StuRa.

Es ist nicht so, als ob die Referatekonferenz nicht auch ihre spektakulären (im Sinne von öffentlichkeitswirksamen) Seiten hätte. So etwa letzte Woche, in der Sitzung am 3. November: Erst wurde eine Pressemitteilung verfeinert und verabschiedet. Dann wurde über einen Gesetzeskommentar diskutiert, letzte Änderungswünsche eingearbeitet und der beschlossene Kommentar schließlich an Landtagsabgeordnete versendet.

Manchmal läuft aber einfach viel „Klein-Klein“ auf. Dinge, die nicht gerade sexy sind, aber erledigt werden müssen. Die (mehr als vierstündige) Sitzung vom 14. November ist das beste Beispiel dafür. In ihr wurde(n) u.a.

… ein Antrag auf Nutzung der StuRa-Küche bewilligt.

… die Anschaffung von diversen Küchenutensilien, Reinigungsmitteln, Gartengeräten, Bürobedarf und Bürostühlen diskutiert respektive beschlossen.

… Vorschläge zur Schulung von Aktiven zusammengetragen (sinnvoll erscheinen beispielsweise Workshops zu gewaltfreier Kommunikation, Mediation, Layout und BAföG; falls auch ihr Ideen, Anregungen und Wünsche habt, meldet euch bei refkonf@stura.uni-heidelberg.de!).

… anstehende Termine abgeklärt (etwa beim Steuerberater, um die demnächst fällige Steuererklärung vorzubereiten oder mit der Univerwaltung wegen Räumen im Theoretikum).

... eingegangene Anfragen besprochen (etwa zur Barrierefreiheit des StuRa-Büros).

… die neuesten Infos zu den Bauvorhaben im StuRa-Büro weitergegeben (der Einbau der neuen Türen verzögert sich weiterhin).

… über einen Facebook-Beitrag gesprochen, um neue Aktive zu gewinnen.

… die Auflage von neuen Info-Flyern beschlossen (alle bisherigen Flyer findet ihr hier).

… weiterer Input zu den Revisionen von Finanzordnung, Beitragsordnung und (RefKonf-)Geschäftsordnung zusammengetragen.

… der Haushaltsentwurf 2018 diskutiert und etwaige Unabwägbarkeiten thematisiert.

Wie man sieht: Nichts, was zwingend eine gesonderte Meldung wert wäre. Aber alles Punkte, die in ihrer Gesamtheit durchaus berichtenswert und für eine gelingende VS sehr, sehr wichtig sind. (Ausführlichere Details finden sich wie immer in den Unterlagen und Protokollen der Refkonf.)

Am kommenden Dienstag, den 21. November tagt dann wieder der StuRa. Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 19:00 Uhr im Neuen Hörsaal Physik, Albert-Ueberle-Straße 3-5.


Die Kurzberichte hatten eine längere Pause eingelegt; der letzte Bericht von der RefKonf am 6. Juni findet sich hier.

Die Sitzungsunterlagen und Protokolle der Referatekonferenz finden sich stets hier.

[ Newsübersicht ]