Dies ist ein Archiv der Seite des Studierendenrates, wie sie bis zum 11.09.2018 bestand. Die aktuelle Seite findet sich auf https://www.stura.uni-heidelberg.de

Studierendenrat der Universität Heidelberg

English | Farsi
Der StuRa ist Mit­glied der LaStuVe BaWü, des fzs, des DAAD, des VSB, des bas, des ABS und des BDWi

Das Dschungelbuch
- der StuRa-Wegweiser durch die Uni

Dschungelbuch


Das Dschungelbuch ist der unverzichtbare Begleiter für insbesondere Neuankömmlinge im Unidickicht. Es bietet seit 1992 (erst gedruckt, dann online) Informationen zu

  • zu Studium und Uni (Studienwechsel, Gremien, etc.)
  • zu Beratungs- und Hilfsangeboten und Soziales (Rechtsberatung, BAföG, Psychosoziale Beratung etc.)
  • über Heidelberg (Wohnungssituation, Verkehrspolitik, Kultur, etc.),
  • und zeigt, was es für Möglichkeiten gibt, sich selbst zu engagieren.

Mit dem Aufkommen des Internets reduzierte sich der Inhalt des Dschungelbuchs, da viele Inhalte wie Informationen zu Unigremien oder zu den Referaten der Studierendenvertretung auf der StuRa-Seite tagesaktueller verfügbar sind und es nicht sinnvoll ist, Inhalte doppelt aktuell zu halten. Andere Themen wie Übersichten über studentische Räume lassen sich aber weiterhin in einem Wiki, in dem alle Interessierten mitschreiben können, leicht aktuell halten. Daher wurden alle Überlegungen, das Dschungelbuch abzuschaffen, immer wieder verworfen.

Ihr findet das Dschungelbuch auf

http://dschungelbuch.stura.uni-heidelberg.de


Dschungelbuch - was tun die da?

Das Dschungelbuch ist ein Wiki. Das bedeutet, dass - wie bei der Wikipedia - alle dazu beitragen können und sollen. Erstellt Euch einfach ein Konto und legt los. Besonders freuen wir uns natürlich über Leute, die darüberhinaus beim AK Dschungelbuch mitarbeiten möchten. Dort gibt es nämlich einiges zu tun: 

Wir

  • beraten über die Struktur des Dschungelbuchs
  • schreiben Gruppen an, deren Artikel eine Aktualisierung vertragen könnte
  • pflegen Korrekturen ein, wenn Gruppen sich melden und das nicht selber machen
  • reflektieren darüber, was wir mit dem Dschungelbuch letztendlich erreichen wollen und wie sich das auf den inhaltlichen Aufbau und die Kriterien für die Aufnahme und Darstellung der verschiedenen Gruppen auswirkt.
  • kümmern uns um die Technik (HTML, PHP, Shellskripte)
  • feilen an der grafischen Gestaltung des Dschungelbuchs

Wer im AK mitmachen möchte, meldet sich unter dschungelbuch(at)stura.uni-heidelberg.de

Ihr seht, die Arbeit am Dschungelbuch ist vielfältig und es ist auch möglich sich gezielt bei bestimmten Themen einzubringen. Dementsprechend unterschiedlich kann die Frage "Was bringt's?" beantwortet werden. Es bleibt vor allem eines: die Gewissheit etwas auf die Beine gestellt zu haben, das den Studierenden bei der Orientierung innerhalb und außerhalb des Studiums erheblich weiterhilft. Ein ziemlich gutes Gefühl.

Kriterien: Wer und was kommt ins Dschungelbuch?

So umfangreich wie die Wikipedia wollen wir nicht sein. Deshalb wurde es irgendwann notwendig, sich Gedanken dadrüber zu machen, wer und was im Dschungelbuch Erwähnung finden soll und wer nicht.

Grundsätzlich sollten alle Artikel zu einem der oben erwähnte Punkten (Studium, Soziales, Heidelberg und Engangement) passen - aber es soll keine unnötigen Doppelungen zu Darstellungen auf der StuRaseite geben.

Bei Gruppen behalten wir uns vor, bestimmte Gruppen oder Organisationen explizit auszuschließen: zu diesen gehören beispielsweise Verbindungen und Sekten. Die Gruppen die vorgestellt werden, sollten studentische Gruppen oder zumindest lokale Gruppen sein. So sind z.B. Darstellungen der Parteien ausgeschlossen, deren studentische Ableger aber explizit erwünscht. Gruppen, die in den Bereich Rat & Hilfe fallen, nicht-kommerziell sein; andere Gruppen, die die Dschungelbuchredaktion als erwähnenswert erachtet, können in vom AK Dschungelbuch geschriebenen Artikeln als Anlaufstellen genannt werden, erhalten aber keine Selbstdarstellung.